Home

Die Fahrt Dietikon-Suhr-Emmenbrücke

 

Die Fahrt mit dem Zug Nr.62464 nach Emmenbrücke.

Einfahrt Mägenwil

Es ist fantastisch mit einem Güter-Zug so mit 80 Km/h durch die Gegend zu pendeln. Vom Führerstand aus die Eindrücke der Landschaft und der Signale wahrzunehmen ist eindrücklich. Uebrigens der Zug Nr.62464 hatte 423 Tonnen Gewicht und es durfte Maximum 80 Km/h gefahren werden.

In Suhr gab es ein 25 Minütiger Aufenthalt, um die Regionalzüge vorbei zu lassen. Der Aufenthalt wurde mit einem Ueberaschungs-Apero verkürzt. Der Zufall wollte es, dass im Stellwerk gerade Lehrlinge den Bahnhofvorstand unterstützten. Die Ganze Strecke ist im Moment noch mit besetzten Bahnhöfen sehr interessant zu befahren und ein Gruss aus der Lok an die Bahnhofsangestellten ist selbstverständlich. Verschwindet der Zug im Tunnel so ist es wie in Stocker..dunkler Nacht und es macht einem fast Angst, das etwas schief gehen könnte. Auf die Frage warum im Tunnel jetzt überall Lampen angebracht sind, kam spontan und gezielt die Antwort von Marc: ich habe den Tunnel extra für Dich beleuchten lassen, damit du weisst wie ein Tunnel innen aussieht. Uebrigens: die Fahrspannung ist 17'000 Volt und die Loks haben beim Anfahren 2000 Amper Strom aufgenommen.  Hätten Sie gewusst, dass wenn zwei Züge gleichzeitig mit der Strombremse bremsen, eine dritte mit dem dadurch erzeugten Strom Fahren kann! "Rekuperation"  

Robi Stocker und Nicole Gut.
Marc in fahrt
Unterwegs zwischen Zoffingen + Rothenburg

          Bilder:     im Stellwerk Suhr    Marc am führen der Re 4/4          auf der Strecke 

   

Die Schotter-Ramm-Maschine in Emmenbrücke

 

 

Die Fahrt mit Zug, Nr. 62464, neigt sich nun seinem Ende entgegen, wir drei Lokführer eben Marc + Peter von der SBB und Robi von der MRB sind am Ziel eingetroffen und mit uns auch die Schienenschotter-Ramm-Maschine. Nun ist Pause angesagt und wir schritten zum wohlverdienten Mittags-Schmaus.

Suche  | Impressum  | Kontakt  | Intranet